5949859323.8dd5717.b9a70939b9fc4da18623652c919e2c57

Stress in der Pferdehaltung Teil I

Was benötigt ein domestiziertes Pferd um gesund zu sein?

Futter – ein Pferd sollte mindestens 12 h Raufutter zur Verfügung gestellt bekommen. Die Futtersuche und das Fressen durch Laufen sind genetisch verankert.

Frischluft – keine Zugluft, jedoch genügend Frischluft Thema Ammoniak als Bspl.

Tageslicht – kein künstliches Licht – Licht beeinflusst unter anderem den Stoffwechsel (Vitamin D3 in UV-Licht)

Sozialpartner – und hier nicht nur, dass es Sicht-, Hör-und Geruchskontakt gibt, sondern auch vor allem Körperkontakt und das Spielverhalten ausleben zu können.

Bewegung – Pferde bewegen sich in der freien Wildbahn täglich fort und sind auf Futtersuche – der Organismus ist nur gesund, wenn er stets in Bewegung ist

Training – vor allem GESUNDES Training – hier gibt es sehr viele Meinungen, Einstellungen und Philosophien, jedoch ist wichtig, dass wir jedes Pferd individuell betrachten und auf seine Bedürfnisse eingehen. Es gibt verschiedene Wege um zum Trainingsziel zu kommen und sollte man dies immer mit offenen Augen betrachten.

Umwelt – das Pferd sollte in der Lage sein, seine Umwelt bewusst wahrzunehmen und auf äussere Einflüsse reagieren zu können.

Körperliche Unversehrtheit – Physio, Osteo, Sattler, Hufschmied, Tierarzt und Trainer müssen hier berücksichtigt werden.