Pferdeverhaltenstherapie

… heisst, den Knoten zu lösen der zwischen Mensch und Pferd entstanden ist.

Als zertifizierte Pferdeverhaltenstherapeutin (IfT) unterstütze ich dein Pferd und dich bei folgenden Themen:

  • Bodenarbeit (Führtraining, Schrecktraining/Desensibilisierung, Freiarbeit, Clickertraining, Longenarbeit)
  • Halsring reiten
  • Probleme im Umgang und der Nutzung (z.B. nicht aufhalftern lassen, treten gegen den Menschen, beissen, im Gelände losreissen…)
  • Rittigkeitsprobleme (z.B. nicht aufsteigen lassen, steigen, bocken oder scheuen im Gelände)
  • Vertrauensarbeit
  • Jungpferdeausbildung
  • Angstverhalten
  • sich selbst verletzen (Automutilation)
  • allgemeine Stereotypien (Koppen, Weben, Headshaking, Boxenlaufen, …)

Meine Ausbildung als zertifizierte Pferdeverhaltenstherapeutin habe ich bei Konstanze Denzin in Deutschland absolviert und auch hier war ein Weg in Harmonie und ohne Druck auf Basis der Ethologie des Pferdes prägend. Durch positive Verstärkung habe ich in den letzten Jahren, vor allem bei sogenannten „Problempferden“ schöne Erfolge erzielen können.

Durch genaue Analyse des Ausdrucksverhaltens des Pferdes und genaue Bestandsaufnahme von Equipment, Umgebung und Nutzung ist es mein oberstes Ziel, die Ursache der Problematik zu finden. Die Basis ein Vertrauen zum Pferd zu bekommen, stellt für mich in der Therapie die Grundlage, um den Knoten zu lösen, welcher zwischen Mensch und Pferd entstanden ist.

Mir persönlich ist es sehr wichtig, dass jedes Pferd und jeder Besitzer als Individuum betrachtet wird und wir ein gemeinsames Training erarbeiten. Bei meiner Arbeit lege ich grossen Wert auf Respekt, Vertrauen und feine Kommunikation.

Ich biete auch Einzeltrainings oder Kurse bei dir im Stall an. Wenn du weitere Infos benötigst, darfst du dich sehr gerne melden.

„Natalie geht bei der Behandlung auf das Pferd ein und ist feinfühlig. Rundum sind Pferd & Reiter gut aufgehoben!“
– Tamara mit Aurora, Affoltern